Die gestohlene Zeit
Von: Heike Eva Schmidt

 

 

 

Vorwort:

 

In Bamberg wurde die Autorin Heike Eva Schmidt geboren, die jedoch heute im Süden Münchens lebt und arbeitet. Nach dem erfolgreichem Abschluss ihres Schulpsychologie studiums, welchselte sie ohne Zwischenzeit direkt zum Jounalismus.
"Purpurmond" war der erste Fantasyroman der Autorin, welcher mit begeisterung aufgenommen wurde.

 

Kurzbeschreibung des Inhaltes:

 

Im Jahr 1987 nimmt Emma an einer Wanderung durch die Berge teil. Dort findet sie völlig überrascht einen wirklich schönen Ring. Zwei Mitwanderer nehmen ihr diesen jedoch ab, was sie wirklich sehr traurig stimmt. Als dann plötzlich Zwerge auftauchen und sie in das Unterirdische Reich des Zwergenkönigs Laurin entführen, kann sie kaum glauben was ihr da wiederfährt.
Dort im Gefängnis trifft sie Jonathan, welcher ebenfalls als Gefangener gehalten wird. Gemeinsam schaffen die beiden die Flucht, doch der Zwergenkönig belegt sie hierbei mit einem grässlichen Fluch. Einzig wenn die beiden den gestohlenen Ring wiederfinden, kann dieser gebrochen werden...

 

Urteil:

 

Eine erneut sehr einfallsreiche, gut geschriebene und ebenso spannende Geschichte, welche die sehr sympathische Autorin hier niedergeschrieben hat. Wie bereits ihr Roman"Purpurmond" überrascht sie auf sehr gelungene Weise und hält bis zum Ende des Romanes die Spannungskurve. Die beiden Hauptcharaktäre sind unglaublich gut Dargestellt und die Dialoge durchweg perfekt passend!
Die Geschichte ist leider hin und wieder etwas vorhersehbar, was jedoch bestimmt von der Autorin so gewollt war. Sie hat zudem die richtige Mischung an humor,fantasie und märchenhafter Handlung.

 

Daten:

 

Titel: Die gestohlene Zeit
Autor: Heike Eva Schmidt
VÖ: Oktober 2013
Einband: broschiert
Verlag: Knaur Taschenbuch Verlag
-Dromer Knaur Verlag
Seitenzahl: 446
Sprache: Deutsch
Genre: Roman
Größe: 21 x 13,4 x 3,6 cm
ISBN-10: 978-3-426-51311-8

 


Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com