Jonas Winner: Das Gedankenexperiment

 

 

 

 

Vorwort:

Der Autor Jonas Winner wurde im Jahr 1966 in Berlin geboren, promovierter Philosoph, arbeitete nach dem Studium in Berlin und Paris als Journalist, Redakteur für das Fernsehen und als Drehbuchautor (ARD, ZDF, Sat.1). Sein Fortsetzungsthriller „Berlin Gothic“ sorgte im Netz für Furore. 2012 konnte er mit „Der Architekt“ im Knaur Taschenbuch einen großen Erfolg feiern. Der Autor lebt mit seiner Familie in Berlin.

 

Kurzbeschreibung des Inhaltes/Urteil:

Als Philosoph hat man es hingegen aller Meinungen, nie leicht. Dies muss der junge Karl Borchert auch einsehen, als gerade jenes Projekt kläglich scheitert, welches ihn eigendlich in die höherern Wissenschaftlichen Kreise hätte bringen sollen.
Es scheint mehr Glück als alles andere, als ausgerechnet der kurz vor einem unglaublich grandiosem Durchbruch stehendem,Professor Leonard Habich , ihm eine Stelle anbietet. Als persönlicher Sekretär hat Karl einblicke in die geheimsten Forschungen, doch wieso geschehen immer mehr seltsame, gar unerklärliche Dinge, auf dem Geleände und im Haus von Professor Leonard Habich?... Der Autor schreibt ohne jede Frage auf sehr hohem Niveau. Sehr sicher begibt sich der Autor auf eine Reise, die ans Licht bringen soll, was sich den eigendlich hinter unserer Sprache verbirgt. Gibt es vielleicht eine Wesenheit, die sich dahinter, gar irgendwo in uns verbirgt? Die Geschichte rund um den jungen Philosophen Karl, ist absolut tiefgehend und ebenso fesselnd. Wer auf eine leichte Geschichte hofft, ist mit "Das Gedankenexperiment" falsch. Den dieser Roman lässt einen lange nach der letzten Seite, über die Geschichte nachdenken.

 

Daten:

Titel: Das Gedankenexperiment
Autor: Jonas Winner
VÖ: April 2014
Einband: gebunden
Verlag: Dromer HC Verlag
Dromer Knaur Verlage
Seitenzahl: 398
Sprache: Deutsch
Preis: 19,99€
Genre: Roman
ISBN-10: 978-3-426-28105-5

 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com