Diana Menschig: So finster, so kalt

 

 

Vorwort:

Diana Menschig, geboren 1973, absolvierte nach einem Studium der Psychologie mehrere Stationen in Marktforschung und Personalmanagement, bevor sie einen Spieleladen eröffnete. Heute arbeitet sie als selbständige Dozentin und Autorin. Wenn sie nicht gerade in fantastischen Parallelwelten unterwegs ist, teilt sie sich mit ihrem Mann, zwei Hunden, einer Katze und vielen Rennrädern ein Haus am Niederrhein.



 

Kurzbeschreibung des Inhalts:

Auch wenn das Leben der hübschen Merle Hänssler nach außen hin perfekt scheint, so zeigen ihr jede Nacht die Alpträume das dies nicht wirklich der Wahrheit entspricht.

Als dann ihre Großmutter Mago stirbt, muss sie zurück zu dem Ort ihrer Kindheit, in den Schwarzwald fahren. Um den Nachlass ihrer Oma zureglen, zieht sie vorerst in das etwas abseits gelegene Haus am Waldrand. Doch all die Kindheitserinnerungen und die alten Dokumente, lassen sie den Atem anhalten. Kann es wirklich sein?...

Urteil:

Eine wirklich gruselige Geschichte, die einen immer wieder überrascht! Die Autorin schreibt sehr flüssig und vielsichtig. Mehrere Märchen und Sagen wurden zusammen gefügt um eine neue, absolut spannende Geschichte zu entwerfen!

Auch wenn die Hauptfigur sehr sympathisch ist, diese Geschichte kann man nicht eher zur Seite legen, als das man das Ende gelesen hat!Spannender und überraschender, geht es wohl kaum...



Daten:

Titel: So finster, so kalt
Autor: Diana Menschig
VÖ: April 2014
Einband: kartoniert/broschiert
Verlag: Knaur TB Verlag
Dromer Knaur Verlage
Seitenzahl: 414
Sprache: Deutsch
Preis: 8,99€
Genre: Roman
ISBN-10: 978-3-426-51493-1

 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com