Christian Schüle: Was ist Gerechtigkeit heute?

-Eine Abrechnung

 

 

Vorwort:

Der Autor Christian Schüle, Jahrgang 1970, hat in München und Wien Philosophie und Politische Wissenschaft studiert und ist freier Autor und Publizist. Seine Essays, Feuilletons und Reportagen wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Hansel-Mieth-Preis für Reportage und dem Erich-Klabunde-Preis des Deutschen Journalisten Verbandes Hamburg. Darüber hinaus war er dreimal für den Egon-Erwin-Kisch- bzw. den Henri-Nannen-Preis nominiert. Ab dem Sommersemester 2015 lehrt Christian Schüle an der Universität der Künste in Berlin. Er hat bislang acht Bücher veröffentlicht, u.a. "Deutschlandvermessung. Abrechnungen eines Mittdreißigers". 2012 ist bei Pattloch "Das Ende der Welt. Von Ängsten und Hoffnungen in unsicheren Zeiten", 2013 "Wie wir sterben lernen. Ein Essay" erschienen.

 

Kurzbeschreibung des Inhaltes/ Urteil:

Auch wenn man Recht hat bei einer Sache so bedeutete dies gerade in der Heutigen Zeit nicht wirklich das Gerechtigkeit gesprochen wird. Viele ob sie nun Recht haben oder nicht, kaum jemand fühlt sich heute noch Gerecht behandelt. Viele Klagen, versuchen so ihr Glück und scheitern dann doch. Vielleicht des Öfteren auch wegen Ungerechtigkeit.  Auch die Politik ist hier ein gutes Beispiel, den Worte wie Mindestlohn und Bankerboni, Rente mit 63 oder Generationengerechtigkeit, Betreuungsgeld oder KiTa-Plätze fallen andauernd, doch soll dies Gerechtigkeit sein? Doch Gerechtigkeit ist auch heute oder gerade in den heutigen Zeiten unabdingbar und absolut ausschlaggebend. Der Autor gibt hier sehr gekonnt Denkanstöße…wird einigen Lesern die Augen öffnen und sorgt für sehr viel Diskussionsstoff. Er schreibt nach einer klaren, sehr gut verständlichen Linie und bringt dabei das Thema auf den Punkt. Dieses Buch ist wirklich sehr gelungen und wird einige von uns noch lange nachhängen und über einiges anders denken lassen!

 

Daten:

Titel: Was ist Gerechtigkeit heute?

-Eine Abrechnung

Autor: Christian Schüle

VÖ: März 2015

Einband: gebunden

Verlag: Pattloch Verlag

Dromer Knaur Verlage

Seitenzahl: 366

Sprache: Deutsch

Größe: 14,9 x 3,2 x 21,8 cm

Genre: Roman

ISBN: 978-3-629-13049-5

 

 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com