Kerstin Gier: Saphirblau

 

 

Vorwort:

Die Autorin Maria Ehrich (Gwen), geboren 1993 in Erfurt, bekam ihre erste Hauptrolle im Fernsehfilm "Eine Mutter für Anna" im Jahr 2004. Für ihre Rolle in "Mein Bruder ist ein Hund" wurde sie 2005 für den Undine Award in der Kategorie Beste Filmdebütantin nominiert. Nach weiteren Film- und Fernseharbeiten, unter anderem einer Hauptrolle neben Veronica Ferres im Zweiteiler "Die Frau vom Checkpoint Charlie", war sie Anfang 2013 in dem Fernseh-Dreiteiler "Das Adlon" zu sehen. Für die Darstellung der jungen Alma Schadt erhielt sie Ende April 2013 den New Faces Award als beste Nachwuchsschauspielerin. In der Literaturverfilmung "Rubinrot" (2013) spielte sie neben Jannis Niewöhner die Hauptrolle der Gwendolyn Shepherd.

 

Der Sprecher Jannis Niewöhner (Gideon), geboren 1992 in Krefeld, startete seine Schauspielkarriere in der Tatort-Episode "Fakten, Fakten". Es folgten zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen, wie etwa der Kinofilm "TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind Machine" (2006), in dem er den Tim spielte. Auch im Jugendfilm "Sommer" (2008) ist er zu sehen gewesen, wofür er eine Nominierung für den Undine Award als Bester jugendlicher Nebendarsteller erhielt. 2013 spielte er die Rolle des Gideon de Villiers im Kinofilm "Rubinrot". Ebenfalls in einer Hauptrolle ist er in der Verfilmung des erfolgreichen Jugendromans "Doktorspiele" (2014) zu sehen.

 

Die Sprecherin Katharina Thalbach stand schon als vierjährige auf der Bühne. Sie feierte frühe Erfolge am Berliner Ensemble und der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Katharina Thalbach ist eine Ausnahmeerscheinung: Sie spielte große Rollen in Filmen wie "Die Blechtrommel", "Sonnenallee", Doris Dörries "Paradies" oder Thomas Braschs "Engel aus Eisen". Sie prägte die Bühne in Theaterstücken wie "Käthchen von Heilbronn" (Schauspielerin des Jahres 1980), "Hamlet" (Ophelia) oder "Mutter Courage". Sie trat als Regisseurin hervor, u.a. mit "Don Juan", "Wie es euch gefällt", "Der Hauptmann von Köpenick" oder Opern wie "Salome", "Jenufa" und 2008 "Rotter", nach einem Bühnenstück von Thomas Brasch. Ihre einzigartige Stimme, ihr Rollenverständnis, ihr Sinn für Regie machen sie zu einer Hörbuchsprecherin ganz eigener Klasse.

 

Rufus Beck ist als Hörbuchsprecher vor allem durch „Harry Potter“ populär geworden. Für die Interpretation hat er vier Goldene und vier Platin Schallplatten sowie 2008 den Publikumspreis (HÖRkulino) bekommen. Er ist einer der beliebtesten Hörbuchsprecher.

 

Veronica Ferres, 1965 in Solingen geboren, studierte in München Germanistik und Theaterwissenschaft. Dann wechselte sie an das Max Reinhardt Seminar in Berlin und nahm Schauspielunterricht. Nach verschiedenen Engagements in der Deutschen Theaterlandschaft wurde sie 1991 durch den Kinofilm »Schtonk« schlagartig berühmt. Seitdem gehört Veronica Ferres zur ersten Riege der deutschsprachigen Schauspieler. Für ihre Rollen in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen erhielt sie eine Vielzahl von Preisen. Privat engagiert sich Veronica Ferres in der Kinderschutzorganisation »Power-Child e.V.« gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern.

 

Kurze Inhaltsangabe:

Das berauschende Abenteuer von Gwendolyn und Gideon geht weiter. Nun müssen die beiden ihr Bestes geben um mehr über die tatsächlichen Vorhaben der Wächter in Erfahrung zu bringen. Doch wie sollen oder können sie dies umsetzen? Kann eventuell  der Graf von Saint Germain helfen?  Nicht gerade einfacher macht es das Gwen und Gideon frisch verliebt sind und sich eben auch so verhalten….

 

Urteil:

Wie in jedem Hörspiel/Hörbuch, das einen passenden Kinofilm hat, sollte man sich doch von jedem ein eigenes Bild machen. Natürlich gibt es immer mal wieder kleinere Abweichungen. Doch die Schauspieler und die Stimmen sind identisch.

Die Geschichte des zweiten Bandes ist ebenso fesselnd wie der erste. Die Geschichte ist sehr gut erzählt und abwechslungsreich. Die beiden Hauptcharaktere sind richtig gut dargestellt und überzeugen auf gesamter Linie! Das Hörspiel ist eine sehr schöne Sache, was so viel bedeutet wie: eine Einladung sich zu entspannen und einfach nur zu genießen…

Ein rundum gelungener zweiter Band! Man darf bereits auf den dritten gespannt sein!

 

Daten

Titel: Saphirblau

-Filmhörspiel

Autor: Kerstin Gier

Sprecher/in: Maria Ehrich und Jannis Niewöhner

VÖ: August 2014

Einband: kartoniert/broschiert

Verlag: der Hörverlag

-Random House Verlage

Gesamtlänge: 2 Stunden und 13 Minuten

2 CD´s

Sprache: Deutsch

Genre: Roman< - Fantasy

Auflage:1.

Altersempfehlung: 13 - 16 Jahre

Größe: 12,5 x 1,4 x 14,1 cm

ISBN-10: 978-3-8445-1574-9

 

 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com